Non-invasives Facelifting einer neuen Generation
HiFU (hochintensiver fokussierter Ultraschall) - Lifting

Wirkungsvolle und risikoarme Straffung mit Ultraschall.

Mit dieser modernen energiebasierten Technik lässt sich erschlafftes Bindegewebe auf schonende und natürliche Weise straffen.
Damit ist es möglich, einen Lifting-Effekt zu erzielen sowie die biologischen Zeichen der Zeit sichtbar abzumildern.

Wie wirkt HiFU?

Kollagen- und Elastinbildung

Ultraschallwellen werden gezielt in verschieden Tiefen des Bindegewebes fokussiert und das Gewebe wird dabei punktuell auf 60 bis 70 Grad Celsius erhitzt. Dadurch entstehen Veränderungen in der Molekülstruktur der Kollagen-und Elastinfasern, den Bausteinen unseres Bindegewebes. Die thermischen Mikroläsionen setzen Regenerationsprozesse in Gang und führen zu einer Restrukturierung des Gewebes mit verstärkter Kollagen- und Elastinbildung. Die Haut wird somit straffer und jugendlicher.

Was kann man mit HiFU erreichen?

Sichtbare Straffung des Gewebes sowohl im Gesicht, Hals- und Dekolleté-Bereich, als auch am Körper. Fettreduktion durch Einschmelzung von Fettzellen, da diese nicht nur sensibel auf Kälte (wie bei der Fettvereisung genutzt), sondern auch auf Hitze.

Wo kann HiFU am besten angewendet werden?

Die klassischen Anwendungsbereiche liegen im Gesicht wie beispielsweise:

  • Hängebäckchen - Abgesunkene Wangenpartie
  • Doppelkinn
  • Abgesunkene Augenbrauen
  • Reduzierung oberflächlicher und tiefer Falten
    • an Hals
    • und Dekolleté

Weitere, neu entwickelte Anwendungsgebiete sind Körperliftings zur Verbesserung der Gewebe-Spannkraft an:

  • Bauch
  • Oberarmen
  • Oberschenkeln
  • Anti-Cellulite Behandlungen
  • Reduzierung lokaler Fettpölsterchen am Körper und im Gesicht
Für wen ist HiFU geeignet?

Für Menschen mit Anzeichen der Hautalterung und Gewebeerschlaffung wie zum Bespiel:

  • abgesunkene Augenbrauen
  • Faltenbildung und Konturenverlust im Gesicht, Hals und Dekolleté
  • Gewebeerschlaffung am Körper
  • Fettpölsterchen (beispielsweise am Kinn, Bauch, Oberarm, Oberschenkel, Knie)

Patienten, die keinen operativen Eingriff möchten oder ein solcher aus organisatorischen (z.B. Ausfallzeiten) oder gesundheitlichen (z.B. Nebenerkrankungen) Gründen nicht in Frage kommt.

Wie läuft die Behandlung ab?

Zunächst werden die zu behandelnden Areale festgelegt. Es erfolgt die schriftliche Aufklärung über Ablauf, Chancen und Risiken der Behandlung mit sowie eine Fotodokumentation.

Anschließend werden die Hautbereiche gereinigt und Ultraschallgel wird aufgetragen. Mit dem HiFU-Handstück werden nun die Ultraschallimpulse in mehreren Schichten appliziert. Dabei lässt sich die Intensität der Emissionen individuell anpassen. Während der 30- bis 60-minütigen Behandlung verspüren Sie eine Wärmegefühl in der Haut. Abschließend wird eine beruhigende Lotion aufgetragen.

Die Haut kann nach der Behandlung gerötet sein. Dies lässt in der Regel bis zum nächsten Tag nach. Auch ein gewisses Spannungsgefühl ist normal.

Wie viele Sitzungen sind notwendig?

Je nach Gewebeerschlaffung sind 1-3 Behandlungen sinnvoll. Diese werden mit einem zeitlichen Abstand von etwa sechs Wochen durchgeführt. Empfehlenswert ist die Wiederholung einer HiFU-Behandlung alle ein bis zwei Jahre. Damit kann das Ergebnis durch wiederholte Kollagenanregung längerfristig erhalten werden.

Wann ist der Effekt sichtbar?

Etwa 3 – 6 Monaten nach der Behandlung werden die Ergebnisse sichtbar und bleiben im natürlich schönen Bereich. Die Gewebeareale werden geliftet, die Konturen definierter und Fettpölsterchen reduziert.

Wie lang hält das Ergebnis an?

Der HiFU-Effekt der Hautstraffung kann in Abhängigkeit von Typ und Hautzustand 2 - 3 Jahre bestehen bleiben.

Welche Nebenwirkungen und Risiken gibt es?

Der große Vorteil an der HiFU-Behandlung ist, dass Sie keine gesellschaftliche Ausfallzeit haben. In einigen Fällen kann es zu leichten Schwellungen oder Rötungen kommen, welche aber rasch wieder abklingen. Auch kann es durch die intensive Behandlung der Haut zur vorübergehenden Bildung von Pusteln oder Pickeln kommen. Diese verschwinden nach einigen Tagen von selbst. Leichtes Spannungsgefühl oder Berührungsempfindlichkeit vergehen nach innerhalb weniger Tage. Sehr selten kann es vorübergehend zu Hämatomen (blaue Flecken) kommen.

Wann sollte man lieber keine HiFU-Behandlung durchführen?
  • kurz nach Durchführung von Faltenunterspritzungen
  • beim Vorhandensein eines Herzschrittmachers
  • bei Einnahme von Cortison oder immunsupprimierenden Medikamenten
  • bei Silikon-Unterspritzung im Behandlungsbereich
Mit welchen Kosten ist zu rechnen?

Je nach Größe des Behandlungsareals und der damit nötigen Anzahl von Emissionen ist mit folgenden Kosten zu rechnen:

  • Kleines Areal (z.B.: Augenbrauen, Doppelkinn): 300 Euro
  • Mittleres Areal (z.B.: Hängebäckchen & Kinnlinie): 500 Euro
  • Großes Areal (z.B.: Hals und Mittelgesicht) 800 Euro
  • Körperareale (je nach Größe ca. 200 Euro pro 10x10 cm)

Willkommen in unserem Kosmetikstudio

In unserer Praxis an der Frauenkirche in Dresden können Sie sich umfassend beraten lassen. Vereinbaren Sie dazu einfach einen persönlichen Beratungstermin. Unsere Spezialistin für schöne Haut behandelt Sie fachkundig und mit größter Sorgfalt, um Ihr Hautbild zu verfeinern. Erleben Sie das Gefühl totaler Entspannung, des Wohlbefindens und der perfekten Hautpflege.

Kosmetische Behandlungen
Unsere fachkundigen Mitarbeiter sind in unserem Kosmetikstudio in der Dresdener Innenstadt für Sie da.

Willkommen bei Elb-Cosmetic, Henriette Vogt

Zu Ihren Fragen und Anliegen beraten wir Sie gern.
Nutzen Sie einfach unser Kontaktformular oder rufen Sie uns unter 0351 / 32 03 75 57 an.

Kontaktformular

Bitte füllen Sie die mit (*) gekennzeichneten Felder vollständig aus.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit der Kontaktaufnahme der Praxis unter den von mir übermittelten Kontaktdaten per Telefon oder E-Mail einverstanden.